Studien und Publikationen

Letzte Forschungsberichte zum Wohnungsmarkt

Sharing-Economy-Plattformen. Mögliche Auswirkungen auf den schweizerischen Wohnungsmarkt

Sharing Economy_DE

Plattformen zur Wohnraumvermittlung sind in aller Munde, allen voran Airbnb. Und sie werden kontrovers diskutiert. Die Studie der Arbeitsgemeinschaft Hochschule Luzern und Interface Politikstudien für das Bundesamt für Wohnungswesen beschreibt Sharing-Ansätze im Wohnbereich und zeigt Szenarien für zukünftige Entwicklungen auf.

Mai 2018

Auswirkungen des Schweizer Mietrechts im Umfeld stark steigender Angebotsmieten - eine empirische Untersuchung

Angebotsmieten

Die Mieten sind in der Schweiz seit der Jahrtausendwende an vielen Orten, insbesondere in den städtischen Zentren, kräftig angestiegen. Die vom SECO und vom BWO in Auftrag gegebene Studie zeigt, dass die mietrechtlichen Regulierungen einen wichtigen Einfluss auf die Mieten und die ökonomischen Entscheide der Akteure auf dem Wohnungsmarkt haben.

Februar 2018

On the responsiveness of housing development to rent and price changes: evidence from Switzerland

On the Responsiveness of Housing Development to Rent and Price Changes

Sowohl die Mieten wie auch die Preise für Wohneigentum sind in der Schweiz seit der Jahrtausendwende an vielen Orten, insbesondere in städtischen Zentren, kräftig angestiegen. Die vom SECO und vom BWO in Auftrag gegebene Studie zeigt, dass die raumplanerischen Regulierungen wie auch die geografischen Gegebenheiten einen wichtigen Einfluss auf die Mieten und die Preise haben.

Februar 2018

Gemeinnütziges Wohnen im Fokus. Ein Vergleich zu Miete und Eigentum

Gemeinnütziges Wohnen_DE

Die Studie beleuchtet das Wohnen im gemeinnützigen Sektor. Damit liegt zum ersten Mal seit 2004 eine detaillierte Analyse für dieses Segment des Wohnungsmarktes vor. Die Analyse beschränkt sich jedoch nicht auf das gemeinnützige Wohnsegment, sondern bietet einen systematischen Vergleich mit konventionellen Mietwohnungen und selbstbewohntem Wohneigentum.

November 2017

Wohnungen im Eigentum von Gemeinden und Kantonen. Eine Bestandsaufnahme

Kommunale + kantonale Wohnungen

Dieser Bericht gibt auf der Grundlage einer schweizweiten Umfrage eine Übersicht über die Anzahl Wohnungen im Eigentum von Kantonen und Gemeinden sowie über deren Verwendung. Während Kantone kaum Wohnungen besitzen, verfügen Städte und Gemeinden über mehr als 45‘000 Wohnungen. Ein knappes Drittel davon ist im Eigentum der Stadt Zürich.

November 2017

Baurecht unter der Lupe

Baurecht_DE

Die Studie reagiert auf ein Anliegen von Gemeinden, die Grundstücke im Baurecht an gemeinnützige Wohnbauträger abgeben möchten, jedoch kaum über Entscheidungsgrundlagen für die Ausgestaltung des Vertrags verfügen. Auch gemeinnützige Wohnbauträger sind als potenzielle Baurechtsnehmer für Vertragsverhandlungen auf Kenntnisse über mögliche Auswirkungen einzelner Vertragselemente angewiesen.

August 2017

Wohnsitzwechsel aus wirtschaftlichen Gründen? Analyse der Wohnmobilität in sechs Agglomerationen

Wohnsitzwechsel

Die Studie untersucht die Frage der individuellen Wohnmobilität in sechs grossen Schweizer Agglomerationen. Sie beschreibt das diesbezügliche Verhalten je nach Einkommenskategorie. Sie widerlegt unter anderem die weit verbreitete Annahme, wonach die Einkommensschwächsten aus den Zentren verdrängt werden.

Mai 2017

Nicht-monetäre Dienstleistungen im Bereich «Wohnen» für armutsgefährdete und –betroffene Menschen

Nicht-monetaere Dienstleistungen

Diese Studie stellt Informationen zur Verfügung über eine exemplarische Auswahl von staatlichen und nicht-staatlichen Anbietern (Kompetenzzentren) mit umfassenden nicht-monetären Dienstleistungen für armutsgefährdete und -betroffene Menschen im Bereich «Wohnen».

April 2016

Wohnversorgung in der Schweiz

BSV-Wohnversorung_in_der_Schweiz

Diese im Rahmen des «Nationalen Programms zur Prävention und Bekämpfung von Armut in der Schweiz» von BSV und BWO gemeinsam durchgeführte Untersuchung beleuchtet die Wohnversorgung von armutsbetroffenen Haushalten.


Januar 2016

Toolbox für die Entwicklung von Langzeitstrategien im Stockwerkeigentum

Toolbox Stockwerkeigentum

In diesem KTI-Projekt wurde eine Toolbox für die Entwicklung von Langzeitstrategien im Stockwerkeigentum zur Vermeidung von Sanierungsstau erarbeitet.



Januar 2015

Mehrfachnutzung von Nationalstrassen: Potenzial für Wohnnutzungen

Mehrfachnutzung von Nationalstrassen

Die im Auftrag des BWO erarbeitete Studie zeigt, dass die Überdeckung von Autobahnteilstücken in Einzelfällen zwar zweckmässig sein kann. Das gesamtschweizerische Potenzial ist jedoch bescheiden, und Probleme des Wohnungsmarktes können damit nicht behoben werden.

Oktober 2014

Die volkswirtschaftliche Bedeutung der Immobilienwirtschaft der Schweiz

Die volkswirtschaftliche Bedeutung der Immobilienwirtschaft der Schweiz

Die Studie definiert und strukturiert die Immobilienwirtschaft und grenzt sie von anderen Wirtschaftszweigen ab. Sie bereitet wichtige statistische Grundlagen zur Struktur und zur Entwicklung der Immobilienwirtschaft auf und bezieht dabei alle Phasen im Lebenszyklus, wie Erneuerung, Erweiterung, Ersatzneubauten, Umnutzung sowie Betrieb und Unterhalt mit ein.

Oktober 2014

Wohnsituation der Nationengruppen in den Grossregionen der Schweiz 2000-2011: Grundlagenbericht

Wohnsituation Personengruppen

Mit der Einführung der Personenfreizügigkeit hat sich die Zuwanderung in quantitativer wie auch qualitativer Hinsicht verändert. Die Studie untersucht die Nationengruppenstruktur unterschiedlicher Gebäude- und Wohnungstypen zwischen 2000 und 2011.


November 2013


Alle Forschungsberichte zum Wohnungsmarkt

https://www.bwo.admin.ch/content/bwo/de/home/Wohnungsmarkt/studien-und-publikationen.html