Wohnen und Wohnumfeld: Publikationen BWO

Wohnen und Wohnumfeld

alle Publikationen

Wohnbauten planen, beurteilen und vergleichen: Wohnungs-Bewertungs-System WBS

WBS

Das Wohnungs-Bewertungs-System WBS ist ein Instrument zum Planen, Beurteilen und Vergleichen von Wohnbauten. Mit 25 Kriterien wird in den drei Bereichen Wohnstandort, Wohnanlage und Wohnung der Gebrauchswert ermittelt. Dabei stehen der konkrete Nutzen sowie der Mehrwert für die Bewohnerschaft im Vordergrund.

November 2015

Biodiversität im urbanen Siedlungsraum: Pilotprojekt Fröschmatt

Froeschmatt-d

Die Neugestaltung des Aussenraums in der städtischen Liegenschaft Fröschmatt hatte zwei Ziele: Lebensräume für einheimische Pflanzen und Tiere schaffen sowie der Mieterschaft einen attraktiven Naherholungsraum anbieten. Bei der Umsetzung dieses modellhaften Vorhabens legte die Stadt Bern ein grosses Gewicht auf die Einbindung der Bewohnerinnen und Bewohner.

Oktober 2014

Wohnumfeldqualität und -planung: Arbeitsgrundlagen für Wohnumfeldverbesserungen

Wohnumfeldqualitaet-Juli09

Die vorliegende Studie «strukturiert» das Thema Wohnumfeld nach unterschiedlichen Gesichtspunkten und stellt es in den
Zusammenhang der planerischen Kräfte und Raumstrukturen, die auf es einwirken. Sie versucht, Anhaltspunkte für eine methodische Auseinandersetzung Gestalt- und Nutzungsqualität zu finden. Auf dieser Grundlage werden Kriterien entwickelt zur Betrachtung von typischen Problemlagen im Wohnumfeld und ihrer Hintergründe.

Juli 2009

Freiraumentwicklung

alle Publikationen

Freiraumentwicklung in Agglomerationen fördern

modellvorhaben-freiraumentwicklung-de

Qualitativ hochstehende Freiräume entstehen, wenn eine Reihe von Voraussetzungen erfüllt sind. Im Bericht werden diese Voraussetzungen aufgrund Erfahrung aus neun Modellvorhaben dargestellt.


August 2018

Freiraumentwicklung in Agglomerationen

Freiraumentwicklung_de_PDF_270314_web

Für die Lebensqualität sind Freiräume als unbebaute Flächen essenziell. Die Menschen in Städten und Agglomerationen beanspruchen immer mehr Raum. Um so wichtiger ist die planmässige Sicherung und Entwicklung von Erholungs-, Bewegungs- und Naturräumen. Wege dazu zeigt ein neuer Leitfaden, anhand von Beispielen in der ganzen Schweiz. Getragen wird er vom BWO sowie sechs weiteren Bundesämtern. Bei der Erarbeitung haben auch Kantons- und Gemeindevertreter sowie Organisationen mitgewirkt.

März 2014

Suburbane Freiraumentwicklung

Suburbane_Freiraumentwicklung_Synthesebericht

Das Projekt «Suburbane Freiraumentwicklung - Erfahrungsaustausch und Prozess zur gezielten Weiterentwicklung» wurde im Herbst 2009 von einer Kooperation von acht Bundesämtern unter der Federführung von ARE und BWO gestartet. Der vorliegende Bericht stellt die Synthese der Ergebnisse aus dem Erfahrungsaustausch dar.

September 2012

Landschaftsfaktoren-Index: Kurzbericht zu Methodik und provisorischen Resultaten

Landschaftsfaktoren-Index

Die Landschaftsbeobachtung Schweiz (LABES) des BAFU hat das Ziel, den Zustand und die Entwicklung der Landschaft in der Schweiz mit einem Bündel von Indikatoren zu messen. Einer dieser Indikatoren wurde aus dem LABES ausgegliedert mit dem Ziel, eine Methode zur objektiven Messung der Landschaftsqualität im Wohnumfeld in der Schweiz zu entwickeln.

März 2012

Raum für Bewegung und Sport in Winterthur

Raum_fuer_Bewegung_und_Sport

Der Bericht soll eine Grundlage für die Stadt Winterthur bilden, um die kommunale Sportpolitik bedarfsorientiert und zukunftsgerichtet auszurichten. Er verfolgt u.a. das Ziel, möglichst vielen Menschen in Winterthur leicht erreichbare und gut ausgestattete Sport- und Bewegungsräume zur Verfügung zu stellen.

Dezember 2009

Mobilität in Wohnsiedlungen

alle Publikationen

Kostenfaktor Parkplätze in gemeinnützigen Wohnbauten

Kostenfaktor_Parkplätze_Bericht_DE

Das BWO hat eine Studie in Auftrag gegeben, welche die planerischen Rahmenbedingungen zur Erstellung von Parkplätzen bei gemeinnützigen Wohnbauten dem effektiven Bedarf der Bewohnenden gegenüberstellt.


April 2019

MIWO- Mobilitätsmanagement in Wohnsiedlungen: Optimierung der wohnungsbezogenen Mobilität

miwo-mobilitaetsmanagementinwohnsiedlungen

Das Handbuch «MIWO - Mobilitätsmanagement in Wohnsiedlungen» bietet Ideen und Ansätze, wie die wohnungsbezogene Mobilität in Siedlungen beeinflusst werden kann. Es enthält praktische Analyseraster, einen Leitfaden für das Gespräch mit der Liegenschaftsverwaltung sowie Listen mit Massnahmen auf Stufen Siedlung und Gemeinde.

Dezember 2014

Autofreies und energieeffizientes Wohnen in Biel / Nidau

autofreies_und_energieeffizienteswohneninbielnidau

Der Bericht soll die Vorarbeiten zur Realisierung einer autofreien/autoarmen Siedlung mit Modellcharakter im Raum Biel/Nidau zu leisten. Insbesondere sollen alle beteiligten Parteien zu einem erfolgreichen modellhaften Zusammenspiel bewegt werden. Als Begleitprodukt werden entsprechende Wohnprojekte dokumentiert und ein visueller Werkzeugkasten für die Planung einer solchen Siedlung erstellt.

Februar 2008

https://www.bwo.admin.ch/content/bwo/de/home/wie-wir-wohnen/wohnumfeld/publikationen-bwo.html